Die X-Flugzeuge der USA

eine Übersicht
 
 

 

Mit dieser X-1 flog Charles "Chuck" Yeager am 14. Oktober 1947 erstmals
schneller als Mach 1. (Picture by NASA Dryden Flight Research Center)
 
Kurz-Info
Seit über einem halben Jahrhundert spielen die X-Flugzeuge der NASA und der amerikanischen Streitkräfte bei der Erforschung neuer Technologien eine entscheidende Rolle. Beginnend mit dem ersten Überschallflug der Bell X-1 bis zur modernen Stealthdrohne X-45, stehen die "X-Planes" dabei für den hohen technologischen Stand der US-Luftfahrtindustrie. Die über 40 eXperimental Flugzeugtypen beinhalten dabei die unterschiedlichsten Typen wie Hochgeschwindigkeitsflugkörper, ein geplantes Flugzeug mir Nuklearantrieb, Senkrechtstarter oder Raumgleiter. Dienten die X-Flugzeuge anfänglich hauptsächlich der militärischen Forschung, so steht heutzutage mehr die Erprobung neuer Experimentalfluggeräte im Raumfahrtsektor im Mittelpunkt. Sie sollen die immensen Transportkosten für orbitale Flüge senken und so Amerika einen technologischen Fortschritt in diesem Sektor verschaffen. Generell ist bei den neuen X-Planes zwischen zwei Typen zu unterscheiden: Zuerst wären da die "Pfadfinder", die zur Grundlagenforschung der NASA für neue Technologien dienen. Außerdem gibt es noch die "Trailblazer" (Wegbereiter) die in ihrem Design schon ziemlich dem entgültigen Einsatzfahrzeug ähnlich sind und die zur Integration von Technologie und Systemen dienen. Beispiel hierfür wären die X-33 oder die X-38, die dem endgültigen Design von Venture Star beziehungsweise CRV schon ziemlich nahe kommen. Im militärischen Bereich wäre als Pfadfinder die X-36 zu nennen, wären die JSF-Prototypen X-35 und X-32 schon Trailblazer sind.

Die X-15 erreichten nach dem Start von einer B-52 aus eine Höhe
von bis zu 107.960 Meter. (Picture by NASA Dryden Flight Research Center)
 
 
 
Bez.
Hersteller
Flugtest
Flüge
Sonstiges/Bemerkungen
X-1 Bell Aircraft (insgesamt drei X-1, plus jeweils eine X-1A, X-1B und X-1D; die X-1E war die wiederaufgebaute X-1 Nr.2 1946-1958 214 gemeinsames Programm von NACA, Air Force und Bell Aircraft zur Erforschung des Überschalls; erster Überschallflug am 14. Oktober 1947
X-2 Bell Aircraft (2) 1952-1956 20 Ausweitung des Flugbereichs mit gepfeiltem Flügel; neuer Höhenrekord (126 200 ft) und neuer Geschwindigkeitsrekord (M 2,87)
X-3 Douglas Aircraft (1) 1954-1956 51 Titankonstruktion; Start und Landung mit eigenem Antrieb; Erforschung von Stabilität und Kontrolle von Überschallflugzeugen
X-4 Northrop Aircraft (2) 1950-1953 82 Erforschung des Flugs ohne Höhenleitwerk
X-5 Bell Aircraft (2) 1952-1955 133 Schwenkflügler
X-6 Convair Division, General Dynamics (ein Testträger, umgebaute B-36H) 1955-1957 47 Erforschung des Einsatzes von nuklearem Antrieb, Programm wurde vor dem Bau eines Prototypen beendet
X-7 Lockheed Missiles (61, unbemannt) 1951-1960 130 erstes luftatmendes Experimentalflugzeug für Mach-3-Flüge, erreichte M 4,31
X-8 Aerojet Engeneering (unbemannt; 108 X-8 und mehr als 800 Aerobees gebaut) 1947-1956 unbekannt Höhenforschung, Landung mit Fallschirm
X-9 Bell Aircraft (31, unbemannt) 1949-1953 28 Erprobung von Luft-Boden Raketen
X-10 North American Aviation (13, unbemannt) 1955-1959 15 Testträger von Marschflugkörper-Komponenten
X-11 Convair Astronautics Division (unbemannt, acht X-11 und fünf X-12) 1956-1958 8 Testträger für einstufige ballistische Rakete
X-12 Convair Astronautics Division 1958 5 Test für eineinhalbstugfige ballistische Rakete, Interkontinental-Reichweite: 10.000 km
X-13 Ryan Aeronautical Company (2) 1955-1957 unbekannt Senkrechtstart und -landung (VTOL) mit Jetantrieb
X-14 Bell Aircraft (1) 1957-1981 unbekannt VTOL mit Schubvektorsteuerung für Antrieb
X-15 North American Aviation (3) 1959-1968 199 erstes bemanntes Hyperschallflugzeug; hält verschiedene Rekorde
X-16 Bell Aircraft     Höhenaufklärung, Projekt abgebrochen
X-17 Lockheed Missiles (26, unbemannt) 1955-1957 26 Untersuchung der Überschalleffekte beim Wiedereintritt
X-18 Hiller Aircraft (1) 1959-1961 20 Erstes Kippflügeldesign für VTOL
X-19 Curtiss-Wright (2) 1964-1965 50 VTOL mit Kippproppeler
X-20 Boing     bemannter Orbitalflug, Projekt abgebrochen
X-21 Northrop Corporation (2) 1963-1964 unbekannt Testträger für Grenzschichtkontrolle
X-22 Bell Aerospace (2) 1966-1984 501 Verifizierung der VTOL-Technologie, Konfiguartion mit doppeltem Kipppropeller
X-23 Martin Marietta (4) 1966-1967 3 erster manövrierfähiger Auftriebskörper für Wiedereintritt
X-24 Martin Marietta (1) 1969-1975 64 Verifizierung der Auftriebskörper-Konfiguration, Hyperschall-Wiedereintrittsfahrzeuge
X-25 Benson Aircraft (3) 1968 unbekannt Drehflügel-Segler zur Erprobung zur Erprobung von Notabstiegssystemen
X-26 Lockheed Missiles, Schweizer Aircraft (6) 1967-1988 unbekannt superleises Überwachungsflugzeug, Erprobung von Stealtheigenschaften
X-27 Lockheed California     fortschrittlicher und leichter Fighter, Projekt abgebrochen
X-28 Georg Pereira, Osprey Aircraft (1) 1971 unbekannt einsitziges Wasserflugzeug für Polizeipatroullien in Südostasien, einziger Eigenbau im X-Flugzeugprogramm
X-29 Grumman (2) 1984-1990   Testträger mit nach vorne gepfeilten Flügeln
X-30 nie ausgewählt     Testträger für lang dauernden Hyperschallflug,
Abbruch des Programms 1994
X-31 Rockwell und MBB
(heute EADS) (2)
1992-? ? Testträger zur Erprobung von Fly-by-Wire Steuerung und Schubvektorkontrolle 
X-32 Boeing1 (1 X-32A und 1 X-32B) 2000-? ? Boeing Prototyp des Joint Strike Fighters (JSF)
X-33 Lockheed Martin (1) 2001-? ? Vorläufer des wiederverwendbaren Raumtransporters Venture Star
X-34 Orbital Sciences (3) 2000-? ? Experimentalgleiter mit "Pfadfinder"-Rolle für neueWiedereintrittstechnologien
X-35 Lockhhed Martin (1 X-35A und 1 X-35B) 1997-? ? Lockheed Prototyp des Joint Strike Fighters (JSF)
X-36 Boeing (2)   ? Testträger zut Entwicklung eines hochagilen leitwerklosen Fighters
X-37 Boeing (1) 2002 2 Experimentalgleiter zur Erforschung neuer Wiedereintrittstechnologien und orbitaler Flugmanöver
X-38 NASA + DLR(MAN) 1998-? ? Technologieträger für das Rettungsfahrzeug CRV (Crew Rescue Vehicle) der Int. Raumstation
X-39 ?   ? bis jetzt keine konkrete Anwendung - reserviert für das USAF Research Laboratory
X-40 Boeing (1) 1999-? ? Testträger im Rahmen des SMV-Programms (Space Manoeuvre Vehicle) der USAF, ähnlich der X-37
X-41 ? 2003-? ? geheimes Projekt der USAF, experimentales Wiedereintrittsfahrzeug (Common Aero Vehicle -  CAV), das seine Nutzlast in der Atmosphäre verteilt.
X-42 ? ? ? geheimes Projekt der USAF, besitzt Oberstufe mit Flüssigtreibstoff-Antrieb für Nutzlast bis 2 t
X-43 NASA 2000-? 3 Hyper-X: Experimentalträger mit Scramjet-Antrieb. Soll Mach 10 erreichen
X-44 NASA, Lockheed Martin 2007-? ? MANTA (Multi-Axis No-Tail Aircraft) - umgebaute F/A-22 mit Schubvektorsteuerung
X-45 Boeing 2002-? ? Die Prototypen für das UCAV (Unmanned Combat Air Vehicle). Die Stealthdrohne soll später hauptsächlich zum Angriff gegen feindliche Luftabwehr dienen.
X-46 Boeing ? ? Die Prototypen für das UCAV-N (Naval Unmanned Combat Air Vehicle).
X-47 Northrop Grumman 2003-? ? Stealthdrohne, die mit der X-45 um der Auftrag der USN für das UCAV konkurriert.
X-48 Boeing 2004-? ? Blended Wing Body (BWB) - Nurflüglertechnologieträger für einen zukünftigen Tanker oder Transporter bzw. eine Aufklärungsplattform
X-49 ?      
X-50 Boeing (2) 2002-? ? Canard Rotor/Wing (CRW) VTOL Technologieträger. Geplant ist der Bau von zwei X-50A. Erstflug voraussichtlich Ende 2002.
 
 
 
Erstflug des X-45 UCAV am 22. Mai 2002 (Picture by The Boeing Company)

 
     
Copyright 2000-2005 WaffenHQ.de